Vis zu Wasser und zu Land

Es ist nicht das erste Mal, dass wir der Insel Vis einen Besuch abstatten. Seit dem Mamma Mia Teil 2 dort gedreht worden ist war die Insel überfüllt. Ein ganz anderes Bild zeigt sich uns jetzt. Die Bojen im Hafen von Vis sind frei, es kassiert auch keiner. Da wir den Luxus haben, nicht nach einer Woche wieder im Ausgangshafen sein zu müssen, lassen wir uns Zeit.

Nachdem in Hvar praktisch alles geschlossen war, waren wir positiv überrascht, dass auf Vis mehr Leben herrscht. Mittlerweile werden wir nicht mehr vorsichtig beäugt, ob wir eh nicht krank sind. Die Menschen freuen sich uns zu sehen und sind hilfsbereit. Die Preise entsprechen denen, die wir von unseren ersten Törns im Jahr 2011 kennengelernt haben. Einen Cappuccino trinkt man um 12 Kuna, ein großes Bier um 18 Kuna. Überall sind wir die ersten Touristen. In Kut, der Nachbargemeinde von Vis, hatten wir ein ganzes Fischrestaurant für uns allein. Das Restaurant Pojoda können wir empfehlen.

Die Buchten von Vis haben wir schon mehrfach vom Wasser aus erkundet. Dieses Mal haben wir uns für eine Rollertour entschieden. Die Agentur hat extra für uns geöffnet und uns ausführlich beraten. Rückgabe des leider nur 50 ccm starken Rollers war zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, einfach anrufen. Die Insel ist natürlich schnell erkundet. Aber dieses Mal genießen wir die Fahrt durch Wein- und Oliven-Plantagen. Der Strand in der Uvula Srebrna ist wunderschön und die Uvala Stiniva sollte man gesehen haben.


Infinity auf Vis als Video Zusammenfassung

Komiza ist wiederum vom Meer geprägt. Mit dem eigenen Dialekt und der unglaublichen Lage ist diese Stadt einzigartig. Zurück nach Vis Stadt ist man in 15 Minuten. Fazit: Man kann auch mal ein paar Tage für die Insel einplanen, insbesondere wenn man baden möchte. Uns treibt der Wind natürlich wieder hinaus zur nächsten Insel Korcula.

2 Kommentare

  1. Toll liebe Kerstin! Hab während des Lockdowns öfter an euch denken müssen – die Belohnung ist nun wohl die Exklusivität bei euren Zielen und das vermutlich durchaus noch länger. Darum beneide ich euch! Alles Gute euch und gute Reise! lg aus Steyr

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.